Das Interview mit Agent 00I

Das langersehnte Interview mit dem Agent 00I. Er macht die Fotos, die ich gerne machen würde, aber nicht dazu komme, weil ich nicht da bin, wo Agent 00I ist.

Agent 00I, Symbolbild

Agent 00I, Symbolbild

1. Seit wann arbeiten Sie im Auftrag von Bierglasblog.de? Arbeiten Sie überhaupt
im Auftrag, oder fertigen Sie die Arbeiten freiwillig an?
Teils, teils. Angefangen hat es wahrscheinlich bei einem Fussballspiel in Frankreich (St.Etienne – SV Werder Bremen). Dort wurde in einem Cafe am Marktplatz ein Bier in 0,1l-Gläsern ausgeschenkt.Dies war natürlich ein Foto wert.
Das Foto hat Daniel durch Zufall gesehen. und wollte es eigentlich in einen
Artikel einbauen. – Dazu kam es aus irgendeinen Grund leider nicht. Darauf
folgte die Bitte, beim nächsten Mal wieder ein Foto mitzubringen.

2. Wie arbeiten Sie? Erhalten Sie Anweisungen oder Vorgaben?
Nein, alles ist frei und zufällig. Es hängt natürlich auch davon ab, ob ich
daran denke, ein Foto zu machen.

3. Wieviele Artikel sind das?
33 stolze Artikel sind es bis jetzt.

4. Welches ist Ihr Lieblingsbild
Da gibt es mehrere Bilder/Trips die mir sehr gut gefallen haben:

http://www.bierglasblog.de/bier-im-becher-hannover-96-sv-werder-bremen

http://www.bierglasblog.de/bierglas-spezial-london-calling

http://www.bierglasblog.de/bier-im-becher-heidesheimer-dinkelacker

Welches ist Ihr Lieblingsbier?
Einbecker Pils, Dithmarscher Pils, Wüllners Braumeister

Welches ist Ihr  Lieblingsstadion?
Traum wäre im Liverpooler Stadion Anfield Road ein Bierglas Foto zu machen.
Sonst natürlich Bremen, Weserstadion 😉

5. Welche technische Ausrüstung benutzen Sie?
Ich benutze ein Nokia Telefon, 6230i, 1,3M Pixel. Es ist robust und macht
recht gute Bilder. Bei Auslandsfahrten habe ich zusätzlich eine hochwertige Digitalkamera dabei.

6. Arbeiten Sie alleine, oder sind sie irgendwie vernetzt?
Für die Fussballfahrten bin ich natürlich in mehreren sozialen Netzwerken und
einschlägigen Foren unterwegs. Bei den Fotos arbeite ich autonom.

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.