Bier im Becher: Pa-Pa-Paderborn

Pa-Pa-Paderborn, dort hab ich mein Herz verlor’n,
Bi-Bi-Bielefeld, da hab ich noch ein Bier bestellt.

Abstürzende Brieftauben – Paderborn

Beim Spiel Paderborn – Fortuna Düsseldorf (3:0) ist dieser schöner Bierbecher mit Henkel aufgenommen. Agent 00I nimmt wirklich alles mit, was er kriegen kann. Sein Fazit des kleinen Ausflugs: Paderborn ist nicht schön, das Stadion ist nicht schön, die Stadionwurst ist nicht schön, Warsteiner alkoholfrei ist auch nicht schön.

Umso schöner finde ich dann das Bild vom Bierbecher mit Warsteiner alkoholfrei

Bierbecher Warsteiner alkoholfrei, Paderborn

Bierbecher Warsteiner alkoholfrei, Paderborn

, ,
4 Kommentare zu “Bier im Becher: Pa-Pa-Paderborn”
  1. Lieber D.

    hiermit moechte ich meinen Unmut darueber zum Ausdruck bringen, dass auf Ihrem Blog jeder Plastikbecher aus was-weiss-ich-wo abgebildet wird, der Rote Platz jedoch keine Beruecksichtigung bei Ihnen findet.

    Wenn Sie mir Gruende hierfuer mitteilen wollen, dam itich meine Arbeit in Zukunft entsprechend Ihrer Kriterien gestalten kann, dann tun Sie das bitte an die Ihnen bekannte Email Adresse.

    Ferner moechte ich anmerken, dass Agent 00I meines Erachtens ein schlimmer Flegel und wilder Trunkenbold ist.

    Mit vorzueglichsten Gruessen verbleibt freundlichst, verbindlich und verhurt,

    00B

  2. Sehr geehrter 00B,

    sollte es stimmen, daß ich die Bilder vom ruhmreichen Platz des Friedens in Moskau noch nicht veröffentlicht habe, kann es sich nur um einen technischen Fehler handeln, dessen Ursache ich morgen auf den Grund gehen werde.

    Es tut mir wirklich leid, wenn dieser Umstand zu Unmut auf Ihrer Seite geführt hat.

    Ihre Missstimmung über 00B teilen Sie bitte ihm persönlich mit.

  3. Sehr geehrter Agent 00B,

    Ihren Unmut über die Veröffentlichung der Bierglas/becher-bilder in diesem Blog kann ich durchaus nachvollziehen.

    Wiederum möchte ich darauf hinweisen, dass diverse Bilder meinerseits in diesem Blog eine Menge Zeit, Geld und Aufwand erfordert haben. Diese mit den Worten „jeder Plastikbecher aus was-weiss-ich-wo“ herunterzuspielen erzürnt mich schon etwas.

    Ich, als Agent dieses Blogs, bin stets im Auftrag von DanielS unterwegs um Bilder von Biergläsern/bechern zu schiessen!

    Des Weiteren möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass ich den, auf mich bezogenen, Begriff „wilder Trunkenbold“ durchaus akzeptiere, mich jedoch vom „schlimmen Flegeln“ distanziere!!!

    hochachtungsvoll,
    Ihr Agent 00I

  4. Sehr geehrter Herr DanielS,
    sehr geehrter Herr Agent 00I,

    erfreut habe ich Ihre Rueckmeldung zu meinem Schreiben zur KEnntnis genommen.

    Freilich steht es mir nicht zu, die POlitik des Blogs im Bezug auf die Veroeffentlichung von Bildern zu kritisieren. Als aufmerksamer Konsument Ihres Blogs bin ich, soviel sei an dieser Stelle gesagt, immer sehr erfreut wenn ich neue Bilder sehe.

    Bezueglich der Ausfuehrungen des Agenten 00I moechte ich hinzufuegen, dass ich die Auftragsarbeiten des Agenten 00i mit grossem Wohlwollen und stetiger Begeisterung anzuschauen pflege. Daher ist meine Formulierung im o.a. ersten Brief vermutlich etwas zu harsch ausgefallen. Hierfuer bitte ich Agent 00I um Entschuldigung. Juergen Klopp hat das gestern Abend trefend formuliert und ich moechte hier seine Entschuldigung zu meiner machen:

    „Ich bin ein Idiot. Da gibt es keine zwei Meinungen. Das war Quatsch. Dafür muss ich mich entschuldigen.“ (http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/2010/11/13/borussia-bvb-dortmund-hamburger-hsv/spielbericht-juergen-klopp-stoss-gegen-4-schiri.html)

    Mit freundlichen Gruessen verbleibt,

    00B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.